Beweggründe

Warum will ich Bürgermeister werden:
Ich bin hier aufgewachsen- zur Schule gegangen und habe den ersten Siegbacher Prägestempel beim Fußball erhalten. Die Verbundenheit zu meiner Heimatgemeinde  trage ich im Herzen. Darum lebe ich gerne hier und habe in den letzten neun Jahren versucht dazu beizutragen unsere „Siegbacher Welt“ erlebnisreicher zu gestalten.

Ich denke, aus meinen vielfältigen beruflichen Erfahrungen kann ich vieles einbringen, um mit Ideen und Gestaltungskraft für die Gemeinde zu agieren. Zusammen mit euch, den Bürgerinnen und Bürgern Siegbachs, möchte ich an einer „positiven Vision für unsere Gemeinde“ arbeiten.

Ich bin der Meinung „Land hat Zukunft“ und glaube zu 100 Prozent daran was ich mache-mit echter Leidenschaft, sowie an die Zukunft unserer Gemeinschaft in Siegbach. Um für die Zukunftsthemen gewappnet zu sein, benötigt unsere Gesellschaft einen starken Zusammenhalt. An dem „Wir in Siegbach“, wie es der Name unseres Amtsblatts so schön ausdrückt, und einer gelebten Identität sollten wir alle interessiert sein. Denn es geht um eine vernünftige Zukunft in und mit unserer Gemeinde – trotz demographischer und finanzieller Probleme.

Dazu möchte ich meinen Teil leisten. Durch meine Parteien-Unabhängigkeit möchte ich Euch, den Bürgerinnen und Bürgern, allen Parteien sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde ein offenes Ohr schenken. Ich möchte aber auch gleichzeitig darum bitten, dass wir zusammen an der Stärkung unseres Gemeinwesens arbeiten und sich viele von Euch dabei positiv gestaltend einbringen.
„zusammen für Siegbach – fu hej“